Die „BIA“ zur Erreichung deiner Gesundheitsziele

Eine Badezimmerwaage oder BMI-Berechnung unterscheidet nicht, ob das Gewicht durch Muskulatur oder Fettgewebe zustande kommt. Viele kennen die Körperanalysewaagen, die jedoch leider oft sehr ungenaue Werte liefern. Zur genauen Ermittlung der Körperzusammensetzung dienen Bioimpedanzanalysen (BIA).

Was misst die Bioimpedanzanalyse (BIA)?

Die BIA misst mehr als nur das Körperfett einer Person. Mit der BIA-Methode ist es möglich, die Körperzusammensetzung und den Ernährungszustand einer Person zu ermitteln. Die BIA hilft, die eigene Körperzusammensetzung bewusst zu machen, misst den Zellaufbau und dokumentiert Trainingsverläufe. Die BIA zeigt die Auswirkung der Ernährungsumstellung auf die Körperzusammensetzung einer Person.

Messung des Körperwassers

Die BIA ermöglicht durch Messung des Körperwassers eine Beurteilung des Wasserhaushaltes. Das ist mit keiner anderen der so genannten „einfachen Methoden“ zur Bestimmung der Körperzusammensetzung möglich.

Phasenwinkel & Body Cell Mass (BCM)

Zentrale BIA-Parameter zur Ermittlung des Ernährungszustandes sind der Phasenwinkel und die Body Cell Mass (Körperzellmasse). Der Phasenwinkel gibt Auskunft über den Zustand der Zelle. Intakte, pralle Zellen haben einen hohen Phasenwinkel, während geschädigte Zellen einen niedrigen Phasenwinkel aufzeigen.

Die Body Cell Mass (BCM), also die Körperzellmasse, ist die Summe aller aktiv am Stoffwechsel beteiligten Zellen. Die BCM ist die wichtigste Größe, um den Ernährungszustand einer Person zu ermitteln.

Hersteller von BIA-Geräten: Data Input GmbH

Die Data Input GmbH mit Sitz in Pöcking/Deutschland, ist Hersteller von BIA-Geräten. Außerdem bietet Data Input eine professionelle BIA-Software, die Personen- und Messdaten dauerhaft speichert. Die Software NutriPlus der Data Input GmbH verwaltet alle Daten, erstellt Analysen und Verläufe.

Fazit

Die Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine aussagekräftige Methode zur Ermittlung des Ernährungs- und Trainingszustandes einer Person. Dabei werden Werte wie Wasserhaushalt, Körperfett, Muskelmasse, stoffwechselaktive Zellen u.w. ermittelt. Es ist sinnvoll eine BIA zu machen, um den Status quo einer Person zu ermitteln und anhand der Auswertung an den individuellen Zielen zu arbeiten. Die BIA trägt außerdem sehr stark zur Motivation bei. Mit der aktuellen Auswertung fällt es vielen leichter, die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Empfohlen werden Messungen in einem Abstand von 1-3 Monaten (je nach Zielen).

Eine Beispielauswertung findest du hier

Write a comment