Rezept: Death by Chocolate – Schoko Raw Cake

Passend zum Vatertag gibt es heute ein Rezept für einen köstlichen Schokokuchen. Der Name “Death by Chocolate” ist Programm: Eine richtige Schokobombe. Dieser Schokoladen-Rohkostkuchen “Raw Cake” ist sehr gehaltvoll, aber mit 100% natürlichen Zutaten und wird nicht gebacken.  Genau das Richtige für alle Väter, die doch alle Schokolade lieben oder? 😉

HIER FINDET IHR DAS REZEPT:

 

ZUTATEN:

Für 10 Stk. (kleine Kuchenform, DM 18 cm):

Boden:

  • 180 g Mandeln oder Walnüsse
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 EL Kokosöl

Creme:

  • 200 g Cashewkerne
  • 3 EL Kakaopulver
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Vanillepulver
  • Mandelblättchen zum Bestreuen

 

ZUBEREITUNG:

  • Cashewkerne über Nacht einweichen.
  • Nüsse für den Boden in einem Mixer zerkleinern. Kakao und geschmolzenes Kokosöl hinzugeben und gut vermengen.
  • Eine kleine Springform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse fest andrücken.
  • Alle Zutaten für die Creme in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten.
  • Die Creme über den Nuss-Kakao-Boden geben und den Kuchen für mind. 6 Std. kühlen.

 

FACTS:

„Raw Cakes“, also rohe, ungebackene Kuchen, werden meist mit einer großen Menge an Nüssen zubereitet. Aufgrund des hohen Fettgehalts der Nüsse stecken in ihnen somit viele Kalorien. Aber absolut gesunde Kalorien und Raw Cakes sind ideale nährstoffreiche Nachspeisen. 

 

Genießt diesen herrlichen Schokokuchen und vor allem die Zeit mit euren Familien 🙂

Write a comment